Tragbar, funktionell, modisch

AO,LLC IP

Website: AO,LLCExternal site: a new window will open.
Category: IoT and Software

Kunst und Technik vereint in einem stilvollen Accessoire/Rekorder

Manchmal reicht es nicht aus, Ideen für ein gut funktionierendes Produkt oder eine Anwendung zu haben. Bei Geräten, die wir am dichtesten an uns tragen, benötigen wir oftmals eine persönlichere Verbindung zu unserer Technik. Mit diesem Gedanken entwickelt AO, LLC einen kabellosen, mit einer einzigen Berührung bedienbaren Rekorder, der als Schmuckstück getragen werden kann.


CLIP VoICe bereitgestellt von AO, LLC.

Der Eigentümer von AO ist h.Takumi Tanaka, der in Europa als Modedesigner tätig war, ehe er sein Stilgefühl in ein neues Produkt namens CLIP VoICe einbrachte, einen winzigen, per Bluetooth verbundenen Sprachrekorder, welcher als attraktives und technisch funktionelles Accessoire getragen werden kann.
"Ich wollte nicht einfach irgendetwas zum Tragen entwerfen sondern etwas Nützlicheres", sagt Tanaka. "Durch meine Arbeit wollte ich mehr zur Gesellschaft beitragen."


h.Takumi Tanaka, Designer / Kreativchef von AO, LLC (rechts) und Teijiro Shiotsuka, Mitgründer/IT-Architekt.

Eine der größten Stärken von Tanakas CLIP VoICe ist seine geringe Größe - es misst drei mal vier Zentimeter und wiegt nur 19 Gramm, wodurch es am Hemd oder Revers getragen werden kann. Das aktuelle Modell des Geräts kann bis zu 40 Minuten an Mitteilungen aufzeichnen. Das System, verbunden mittels einer energiesparenden Bluetooth-Verbindung und einer Begleitapp namens CLIP, kann Aufnahmen hochladen und mit einer Benutzer-ID sowie GPS-Informationen versehen. Wie Tanaka erläutert, können es diese Tags ermöglichen, bestimmte Sprachaufzeichnungen einer Vielzahl von Orten zuzuordnen und sie dann wiederzugeben, wenn andere Benutzer der App an diese Orte kommen.

Funktion und Form von CLIP VoICe

Die Gestalt von CLIP VoICe verweist auf Tanakas Vergangenheit als Designer. Das aus chirurgischem Stahl gefertigte Äußere des Rekorders ist geformt wie ein facettenreicher Stein, inspiriert von der geometrischen Anordnung von Felsen in einem der Gärten des Ryoan-ji-Tempels in Kyoto. Benutzer dürften sich von den Funktionen des Geräts ebenso angezogen fühlen wie von seinem einzigartigen Aussehen.

Tanaka fügt hinzu, das künftige Versionen weniger wie Schmuck und eher wie Hemdknöpfe aussehen werden, und die Modularität des Geräts könnte ihm die Fähigkeit geben, sich direkt mit der Cloud zu verbinden. Da es am Körper getragen wird, könnte CLIP VoICe beispielsweise in der häuslichen Krankenpflege verwendet werden und den Pflegekräften ermöglichen, Patientendaten mit einer einzigen Berührung aufzunehmen, ohne einen Rekorder in der Hand halten zu müssen. Diese Aufnahmen könnten mit den GPS-Daten des Hauses eines Patienten versehen werden, wodurch ausgewechseltes Personal einfachen Zugriff auf aktualisierte Einzelheiten zu den Patienten erhält.


CLIP VoICe misst nur drei mal vier Zentimeter.


IC-Chip in CLIP VoICe.

AOs Zukunftspläne

Der Rekorder befindet sich noch im Prototypenstadium und das Unternehmen hat seine ersten Patente im Jahr 2015 angemeldet. Doch Tanaka und sein Team waren so inspiriert von den Reaktionen auf das Produkt bei der TechCrunch-Ausstellung in San Francisco durch das JETRO-Innovationsprogramm im September 2015, dass sie nun Investoren suchen, um zur Produktion in großem Umfang zu schreiten. Eine Online-Crowdfundingkampagne hat über ¥ 310.000 erbracht. Mit Unterstützung von ausländischen Partnern wie dem IBM Global Entrepreneur Program stellte AO das Produkt im Dezember 2015 im Kaufhaus Isetan Shinjuku in Tokio vor. Ihr unmittelbares Ziel ist es, CLIP VoICe im März 2016 auf den Markt zu bringen, und Tanaka hofft, dass AO nicht nur als Hersteller von Geräten, sondern auch als Koordinator neuer Audiokommunikations-Lösungen große Bedeutung erlangen wird.

Basierend auf einem Interview im Dezember 2015


Website: AO,LLCExternal site: a new window will open.