1. Site Top
  2. Meet Japanese Companies with Quality
  3. Viel mehr wert als das Papier, auf dem es gedruckt ist: Content Idea of ASIA Co., Ltd.

Viel mehr wert als das Papier, auf dem es gedruckt ist Content Idea of ASIA Co., Ltd. IP

Website: Content Idea of ASIA Co., Ltd.External site: a new window will open.
Category: IT

3-D maschinenlesbare Codes verwandeln Papier in einen realen Datenspeicherplatz

Aufbauend auf eindimensionalen Barcodes, die Artikel in Geschäften seit den 1970ern identifizieren und zweidimensionalen Codes wie QR-Codes, die horizontale und vertikale Geometrie verwenden, um Details wie Webseiten-Links zu speichern. Jetzt geht Content Idea of ASIA Co., Ltd. einen Schritt weiter mit einem dreidimensionalen Code, der fast ein Megabyte an Daten speichern kann.


PM-Codes verwenden mehrere Farbschichten, um dreidimensionale Datenspeicherung zu erreichen; bereitgestellt von Content Idea of ASIA Co., Ltd.

Auf den ersten Blick ähnelt der PM-Code (kurz für „Paper Memory“) einem farbigen QR-Code. Content Idea of ASIA CEO und Chairman Tatsuya Onoda erklärt jedoch, dass der Code eine Farbmatrix verwendet, die aus bis zu 24 verschiedenen RGB-Farbschichten besteht, die Papier quasi in ein günstiges beschreibbares Medium verwandelt. Obwohl Onoda das Konzept vor 10 Jahren patentiert hat, ist es ihm nun gelungen, die Technologie so einfach zu machen, dass sie jeder nutzen kann.


PM-Codes können verwendet werden, um Daten wie Fotos und Audiodateien zu speichern.

Offline Daten-Speicherung

Im Vergleich zu QR-Codes, die nur 3 Kilobyte an Daten beinhalten können, sagt Onoda, dass der PM-Code bis zu 0,72 Megabyte speichern kann — 240 mal so viel. Dieser erweiterte Speicher bedeutet, dass ein PM-Code dank seiner Fähigkeit zur Speicherung von Daten in Formaten wie html, html5, zip, 3gp, mpeg, midi, jpeg, gif und png einen einfachen Song abspielen, ein Foto anzeigen oder mehrsprachige Führung bieten kann.

Während QR-Codes im allgemeinen verwendet werden, um auf eine URL zuzugreifen – und deshalb nur mit einer Internetverbindung funktionieren – erhalten PM-Codes alle ihre Daten ohne irgendeinen Online-Zugriff. „Sie können eine Plattform, die keine Datenbank benötigt, nur mit den Kosten für Papier schaffen,“ sagt Onoda.

So benutzerfreundlich wie Papier

Genau wie Barcodes und QR-Codes sind PM-Codes einfach in der Nutzung. Content Idea of ASIA hat eine Lese-Anwendung entwickelt, die als kostenloser Download im App Store und bei Google Play erhältlich ist und der Code kann mit handelsüblichen Laser- oder Inkjet-Druckern gedruckt werden, wobei der patentierte Algorithmus des Unternehmens Farbvariationen durch die Drucker- und Papierqualität ausgleicht.

Der PM-Code hatte bereits sein Debüt in Japan in Zusammenarbeit mit Firmen wie dem Zeitungsunternehmen Asahi Shimbun und dem Etikettenhersteller Sato Holdings. Onoda sieht zahllose weitere Anwendungen, wie Angebote mehrsprachiger Führungen in Museen oder die Speicherung persönlicher medizinischer Informationen auf Karten, die immer noch gelesen werden können, wenn das Internet nach einer Katastrophe nicht mehr verfügbar ist.


PM-Codes sind einfach zu verwenden dank Content Idea of ASIA Co., Ltd.’s kostenloser Lese-App.

Verbunden in Partnerschaft

Nachdem die Technologie in Japan, den USA, der EU, Frankreich und Deutschland patentiert wurde, sucht Onoda jetzt weltweit nach Partnern, mit einem Fokus auf B-to-B-Lizenzierung für Musikdaten-Unternehmen, mehrsprachige Informationsservices und Katastrophen-Informationsgruppen.

PM-Code Singapur wurde im April 2016 gegründet und Onoda arbeitet daran, im nächsten Jahr eine Niederlassung in den USA einzurichten. Onoda sucht auch nach Geldgebern, die ihm über 3-D hinaus helfen, zu einer Vision von 4-D-, 5-D- und 6-D-Codes, die verschiedene Formen für potentielle Speicherkapazitäten von 7,7 Megabyte, 2,0 Gigabyte und selbst 1,2 Terabyte nutzen.

Basierend auf einem Interview im Oktober 2016


Tatsuya Onoda, CEO und Chairman von Content Idea of ASIA Co., Ltd.